Besucherzentrum und Tore zum Nationalpark

Viele Tore führen in den Nationalpark Langsua. Hier können Sie Ihre Tour starten und Informationen einholen. Ein Großteil des Wegenetzes ist nur von Anfang Juni bis Ende Oktober geöffnet. Im Winter stehen Ihnen viele Tore für Skitouren oder zum Hundeschlittenfahren in den Randgebieten zur Verfügung.
a

Menü

Logo for Femundsmarka nasjonalpark

Kontakt Informationen

Langsua Nationalpark
Vervaltnung
Vestringsvegen 4, Segalstad bru
2651 Østre Gausdal, Norwegen
E: morten.liebe@statsforvalteren.no
E: ulf.ullring@statsforvalteren.no
Tlf. +47 416 77 672 / 481 97 979
Postmottak: sfinpost@statsforvalteren.no

M

Menü

Title Address Description
Langsua nasjonalpark
Langsua nasjonalpark, 2653, Gausdal, Norge
Kittilbu utmarksmuseum
Svendsrudvegen 8, 2653 Vestre Gausdal, Norge
Holsbru
Fv204 1250, 2653 Vestre Gausdal, Norge
Storlægerplassen
Fv204 1, 2880 Nord-torpa, Norge
Lenningen
Lenningsvegen 1307, 2890 Etnedal, Norge
Svarthamar
Svarthamarvegen 2643, 2890 Etnedal, Norge
Storeskag
Storeskag 1, 2940 Heggenes, Norge
Bjødnhølen
Bjødnhølen 3, 2953 Beitostølen, Norge
Veslefjell
Jotunheimvegen 961, 2643 Skåbu, Norge
Storhøliseter
Storhølivegen 662, 2643 Skåbu, Norge
Verksodden
Espedalsvegen 1951, 2658 Espedalen, Norge
Revsjøene
Unnamed Road,2657, 2657 Svatsum, Norge
Gjendebu.

Kittilbu Utmarksmuseum

Hätten Sie gewusst, dass im Naturschutzgebiet Hynna vor tausend Jahren im großen Stil Eisenerz gewonnen wurde? Und wussten Sie, dass die Almen in der Gegend von Langsua vor hundert Jahren so viel Birkenholz zur Braunkäseherstellung verbrauchten, dass sie aufgefordert wurden, auf Torf umzustellen? Wussten Sie auch, dass der Ursprung des Nationalparks Langsua auf das Jahr 1938 zurückgeht, als ein kleines erhaltenes Stück Urwald entdeckt wurde?

arrow-r

Holsbru in Gausdal

Hier erwarten Sie urige, naturbelassene Wälder, wunderschöne Seen und Flüsse sowie Gipfel, die leicht zu erwandern sind. Die unmittelbare Umgebung und die übrigen Gegenden von Langsua bieten unzählige Möglichkeiten, Natur und Landschaft zu erleben. Schöne Ausflugsziele sind der Wasserfall Holsfossen oder der malerische Fluss Dokkelva. Auch eine Rundwanderung im Nationalpark bietet sich von hier aus an. Weitere Aktivitätsmöglichkeiten sind Wanderungen auf dem Wegenetz des Norwegischen Wandervereins DNT zur Hütte Vestfjelhytta oder Radtouren zur Hütte Liomseter turisthytte, Angeln im Dokkelva oder eine Wanderung auf den Ormtjønnkampen.

arrow-r
Gjendesheim-Kari-Sveen_2000x1500
Memurubu.

Ausgangspunkt Storlægerplassen in Nordre Land

Der Parkplatz Storlægerplassen ist der perfekte Ausgangspunkt für Touren auf wunderschönen Wegen, die durch den Waldgürtel bis ins Hochgebirge führen. Von hier aus bietet sich eine Wanderung zum schönen Røssjøkollen oder eine Tour zum Veslefjellet an. Der See Røssjøkolltjernet bietet gute Angelmöglichkeiten. Übernachten können Sie in einer Hütte, die die Bergverwaltung Torpa fjellstyre zur Verfügung stellt.

Lenningen in Etnedal

Genießen Sie den atemberaubenden Blick auf den südlichen Teil des Nationalparks. Im Norden sind außerdem die hohen Gipfel in Langsua zu erahnen. Von hier aus haben Sie alle Möglichkeiten: Sie können auf dem Wanderweg des Norwegischen Wandervereins DNT Richtung Liomseter wandern, angeln, Ski fahren oder die Landschaft vom Hundeschlitten aus auf schönen Loipen entdecken. Hier finden Sie auch die Berghütte Lenningen fjellstue.

Fannaråkhytta
Glitterheim.

Svarthamar in Nord-Aurdal

Schon der Weg hierher ist ein Erlebnis. Ein Berg reiht sich an den anderen. Außerdem gibt es unzählige Möglichkeiten, Radtouren zu machen. Svarthamar liegt an der Grenze des Nationalparks und ist ein perfekter Ausgangspunkt. Hier können Sie in einer Hütte des Norwegischen Wandervereins mit Selbstverpflegung übernachten, Richtung Osten durch das Landschaftsschutzgebiet Storlægeret wandern und Wissenswertes über die interessante Alm- und Kriegsgeschichte der Gegend erfahren.

arrow-r

Storeskag in Øystre Slidre

Erleben Sie den Skaget, den König von Langsua, aus nächster Nähe. Die Aussicht von der Alm und von weiter oben in den Bergen ist einmalig. Die Geschichte der Alm Storeskag lässt sich sehr weit zurückverfolgen und bietet eine ganze Reihe von interessanten Kulturdenkmälern. Von der Alm aus haben Sie unzählige Optionen: Wandern Sie auf dem Nationalparkweg, machen Sie eine Tour auf den Skaget, den höchsten Gipfel in der Langsua-Region oder angeln Sie in unberührten Bergseen und Flüssen. Übernachten können Sie in den Hütten des Norwegischen Wanderverbands DNT mit Selbstverpflegung.

arrow-r
Turgåere ved Olavsbu.
Skogadalsbøen.

Bjødnhølen am Jotunheimvegen

Lassen Sie sich in den Bann dieser ganz besonderen, atemberaubenden Landschaft ziehen. Natur und Kultur bieten fantastische Erlebnisse. Eine kurze Wanderung Richtung Süden bringt Sie außerdem in den Nationalpark. Wandern Sie auf den Gipfel des Keisaren, machen Sie eine Radtour auf dem Jotunheimvegen oder angeln Sie in Bergseen und Flüssen. Auch das Wegenetz des Norwegischen Wandervereins DNT erschließt sich von hier aus.

Veslefjell am Jotunheimvegen

Hier hat die Nationalparkverwaltung einen Informationspunkt mit Blick auf den Nationalpark Langsua, das Naturschutzgebiet Hersjømyrin und das Landschaftsschutzgebiet Espedalen eingerichtet. Erfahren Sie mehr über Vogelsilhouetten, machen Sie eine Tour zum Falkgfangerhøgda und erkunden Sie die restaurierte Falknerhütte oder entdecken Sie den Jotunheimvegen mit dem Rad. Der Informationspunkt eignet sich auch perfekt für eine Rast.

Turgåere ved Olavsbu.
Skogadalsbøen.

Storhøliseter

Der Bergdichter Theodor Casparis war viel in dieser Gegend unterwegs. Deswegen erinnert eine Büste hier auf der Alm an ihn. Von hier aus können Sie den Storhøpiggen besteigen oder bequem auf dem Forstweg nach Süden wandern, angeln oder in einer DNT-Hütte mit Selbstverpflegung übernachten.

arrow-r

Verksodden i Espedalen

Dieses Tor zum Nationalpark und zum Landschaftsschutzgebiet Espedalen liegt direkt am Fylkesvei zwischen den beiden großen Seen im schönen Espedalen. Die Reste des Hochofens (Schmelzofen) erzählen von der Geschichte des Ortes. Ob Sommer oder Winter: Das Tor ist der ideale Ausgangspunkt für Touren. Die Seen laden zum Angeln oder Radfahren ein. Ganz nebenbei erfahren Sie Wissenswerts über das frühere Bergbaudorf. Hier finden Sie auch die Hütten- und Freizeitanlage Espedalen fjellstue og fritid.

Turgåere ved Olavsbu.
Skogadalsbøen.

Revsjøene und Synstgardsetra

Der Weg zum Seenpaar Revsjøene führt über die weiten Hochflächen des Landschaftsschutzgebiets Espedalen. Die Grenze des Nationalparks verläuft in der Nähe der Seen. Die Seen sind der ideale Ausgangspunkt für Fahrradtouren auf dem Revsjøveien, Wanderungen auf dem Wegenetz des Norwegischen Wandervereins DNT oder zum Angeln in den unzähligen Seen und Flüssen. Die Hüttenanlage Synstgardsetra ist der ideale Ausgangspunkt für Skitouren.